Die Bausubstanz

Gelegt wurde das Fundament des Hauses vermutlich um 1900, das Haus selbst stammt aus den 1930-40er Jahren. Schon die Familie meines Urgroßvaters hat hier gelebt, dann mein Großeltern, die wiederum drei Töchter in diesem Haus großgezogen haben: meine Mutter und meine beiden Tanten.

Das Haus ist mit einem schönen, soliden Bruchsteinkeller unterkellert. Hier habe ich zum Beispiel einen Haufen alter WECK-Gläser gefunden, die schon darauf warten, mit allerhand leckerem Obst und Gemüse aus dem Garten befüllt zu werden und mehrere Gärtöpfe, um Sauerkraut einzumachen…

Im Erdgeschoss und weiter in der erste Etage bestehen die Mauern aus Schwemmstein, auch Bimsstein genannt. Sind die alten Decken und der Putz von der Wand erstmal runter, kommen so einige Kuriositäten zum Vorschein. Besonders interessant war die Entdeckung alter Eisenbahnschienen, die als Stahlträger in der Decke des Erdgeschosses verbaut wurden. Denken wir uns zurück in die Zeit zwischen 1930 und 1940 befinden wir uns kurz vor oder mitten im Zweiten Weltkrieg – das Baumaterial war knapp, besonders Stahl. Diese Entdeckung ist jedoch keine Seltenheit und findet sich in zahlreichen Altbauten – mir war es bis dato aber neu! Oder aber Seiten alter Zeitungen und Schnittmuster, die zum Abkleben der Decke verwendet wurden. Zumindest hier war eine Datierung möglich, allerdings wurde dieser Teil des Hauses erst später angebaut: die Hefte stammen von 1951/52!

Auch sehr interessant, aber wenig zukunftsträchtig, war die alte Nachtspeicherheizung. Prinzipiell eine Elektroheizung, heizt sie nachts die speziellen Speicherkern-Steine (übrigens sauschwer) auf, die tagsüber die Wärme wieder abgegeben.

Nach wie vor gibt es sehr viel zu entdecken.. auf das Ausmisten des Speichers freue ich mich besonders! Der Gedanke, an einem für mich so geschichtsträchtigen Ort als Restauratorin Geschichte zu erhalten, macht mich sehr glücklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s